Der kleine Tag – Ein Musicalprojekt

„Es gibt Tage, Tage die man nie vergisst…“ – So ein Tag war der 3. Juli 2014, an dem unsere 110 Grundschüler vor einer vollen Pausenhalle das Musical „Der kleine Tag“ von Wolfram Eicke, Hans Niehaus und Rolf Zuckowski aufführten.

Doch auch die Zeit davor war in vieler Hinsicht unvergesslich. Nachdem den Klassen 1-4 das Projekt im Februar vorgestellt wurde, wählten sie sich in die jahrgangsübergreifenden Gruppen Chor, Bühnenbild, Tanz oder Theater ein. Zunächst wurde zweimal wöchentlich in den einzelnen Gruppen viel gebastelt, gesungen, getanzt und geprobt, bevor die Ergebnisse der harten Arbeit auf der Bühnen zu einem einstündigen Stück zusammengeführt wurden.

Unsere Vorschüler leiteten mit dem Sternentanz in die Reise des kleinen Tages ein, der auch einmal zu den Tagen der ersten Reihe gehören möchte. Tanzende Bauarbeiter, eine Geburtstagsüberraschung und ein Familienpicknick, all das und vieles mehr erlebte der kleine Tag auf seinem Weg ein Tag zu werden, der besonders, sogar einmalig ist – so wie wir alle.