Schwerpunkte

Schwerpunkte unserer Arbeit:

Wir fühlen uns wohl an unserer Schule – Kinder, Eltern und alle Kolleginnen und Kollegen. Dass dies so bleibt, dafür setzen wir uns ein. Mit Herz und viel Engagement unterrichten und erziehen wir unsere Kinder, Toleranz und Wertschätzung eines jeden Einzelnen sind uns wichtig.

Die Kinder in ihrer Unterschiedlichkeit wahrzunehmen und sie in ihrer Persönlichkeit zu stärken und individuell zu fördern und fordern, ist uns ein besonderes  Anliegen.

Als Langform einer Grund-und Stadtteilschule nutzen wir die besonderen Vorteile, die uns die kurzen Wege zu den „Großen“ bereithalten. Ein enger Austausch zwischen den Abteilungen optimiert den Übergang nach Klasse 5 für unsere Grundschüler.

 Soziales Lernen

Unser Ziel ist es, in unseren Klassen ein soziales Klima zu schaffen, das von respektvollem und wertschätzendem Umgang miteinander geprägt ist, damit ein gemeinsames Lernen möglich ist. Im 3. Schuljahr bilden wir Schülerinnen und Schüler als Streitschlichter aus, ebenfalls ab Jahrgang 3 bieten wir in Kleingruppen ein Soziales Kompetenztraining nach dem Petermann-Konzept an. Gemeinsame Regeln werden mit allen Kindern vereinbart, ein Klassenrat tagt regelmäßig in allen Klassen ab Jahrgang 2.

 Forschendes Lernen – Weiterentwicklung der individuellen Lernzeit

 An der Grundschule Kirchwerder wurde im  Schuljahr 2016/17 im Unterricht als konsequente Weiterentwicklung der individualisierten Lernzeit ab Februar eine wöchentliche Forschungszeit für die Klassen ab Jahrgang 2 eingerichtet. Da Lernen immer nur selbstgesteuert stattfindet, müssen die Lernenden in ihrem speziellen Kontext aktiv beteiligt werden, damit sie über den Ablauf Kontrolle erlangen können. Dann kann ein konstruktiver Lernprozess vor ihrem individuellen Erfahrungs- und Wissenshintergrund ablaufen. (Calvert, 2010)

Pädagoginnen unserer Schule leiten die Kinder an,  beim Philosophieren eine eigene Forscherfrage zu finden, die die Kinder interessiert und die groß genug ist, darüber einige Monate zu forschen. Die Kinder führen zum großen Teil Experimente durch und setzen sich auch künstlerisch mit ihrer Forscher-Frage auseinander. Die Kinder werden angeleitet und begleitet durch Forschungsgemeinschaften, in denen Lehrer, Eltern und andere Erwachsene an unserer Schule zu Lernbegleitern werden.

Kooperation mit der Stadtteilschule Kirchwerder

Der Schulstandort Kirchwerder bietet den Kindern eine Schule von der Vorschulklasse bis zum Abitur an – das ist ganz besonders in Hamburg. In vielen Unterrichtsbereichen können Fachräume und Material gemeinsam genutzt werden. Unsere Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen nehmen auch gern an den Forderangeboten unserer Lernfüchse der Stadtteilschule teil. Fachkompetenzen von Lehrkräften werden an beiden Schulen eingesetzt zum Vorteil der Entwicklung der Kinder. Der Informationsfluss zwischen den Schulstufen ist leicht möglich und führt dazu, dass die Kontinuität des Unterrichts über die ganze Schulzeit gewahrt bleibt.